Theresiengärten Hürther Bogen
Neubau einer Wohnanlage

Die Wohnanlage besteht aus vier zweieinhalb- bis siebengeschossigen Wohntürmen, deren Höhenstaffelung zum einen das nach Süd-Osten abfallende Gelände betont und zum anderen einen angemessenen Übergang zu der angrenzenden, kleinteiligen Wohnbebauung in Alt-Hürth schafft. Insgesamt umfasst die Wohnanlage 64 Wohneinheiten mit Kellerräumen und einer gemeinsamen Tiefgarage. Im Erdgeschoss sind Ladenlokale untergebracht, die die Zentrumslage des Projektes unterstreichen.

Zwischen den Wohntürmen, die als eigenständige Häuser in Erscheinung treten, werden großzügige Etagengärten ausgebildet. Durchbrüche zwischen den einzelnen Häusern schaffen eine bessere Besonnung der Lebensräume.

Wiederkehrende Fenster- und Türformate sowie die durchgängige Klinkerfassade betonen die Verbundenheit der einzelnen Gebäudeteile. Das Bauvolumen wird von großzügigen Loggien durchdrungen.

Die Idee der hängenden Gärten wird in einem Gartenhof im ersten Obergeschoss zusammengeführt. Dieser Ort wird zum zentralen Treffpunkt der Bewohner. Gemeinschaftliche Grünanlagen und ein großer Spielplatz bieten attraktive Flächen zum verweilen. An der südlichen Grundstücksgrenze sind kleine Privatgärten angeordnet.

(Bildnachweis: Format Architektur, Köln)

Projektdaten

Ort: 
Hürther Bogen, Hürth
Kategorie: 
Wohnen
Leistungen: 
LPH 8
Bauherr: 
Dornieden Generalbau GmbH, Mönchengladbach
Architekt: 
Format Architektur, Köln
BGF: 
10.500 qm